BLATT   >   Grundlagen   >   C-Library Arbeitsmaterialien  |  Grundlagen  |  ÖH-Wahlen  |  Statistiken  |  Unirecht  
    ▸ Übersichten       ▸ Astronomie       ▸ C-Library       ▸ Digitales       ▸ Mathematik       ▸ Periodensystem
Übersichten
    • Größenvorsätze
    • SI-Basisgrößen
    • abgeleitete Größen
    • Konstanten
    • sonstige Einheiten
    • Greek Chars
    • Einheitskonten
    • Funktionsgrafik
    • Wellenformen
    • Zeichensatz

Astronomie
    • Astrophysik
    • Sonnensystem
    • Sternenklassen

C-Library
    • math.h
    • stdio.h
    • stdlib.h
    • string.h
    • time.h

Digitales
    • Aussagelogik
    • Flip-Flops
    • Decoder

Mathematik
    • Algebra
    • Geometrie
    • Trigonometrie
    • Differenzieren
    • Integrieren

Periodensystem
    • Übersicht
    • alphabetisch
    • Aggregatzustand
    • Metall-Eigenschaft
    • Säure-Eigenschaft

Wörterbücher
C-Library

stdio.h     fopen     String von einem Stream holen


Format:FILE* fopen (const char* filename, const char* mode);
 
Bedeutung:Öffnet die Datei filename mit dem Modus mode und gibt einen Handler zrück.
Parameter:filename: Der Name der zu öffnenden Datei; wahlweise mit einem Pfad.
mode: Art des Zugriffs. (siehe Modus-Tabelle).
Rückgabewert:    Bei Erfolg wird ein Handler zurückgegeben, ansonsten ein NULL-Handler.


Modus-Tabelle:

rÖffnet eine schon existiernde Datei zum Lesen.
wErzeugt eine leere Datei zum Schreiben. Besteht eine Dateie mit gleichem Namen schon, so wir diese gelöscht.
aÖffnet Datei mit Schreibzugriff. Existiert die Datei schon, werden geschriebene Daten angehängt. Existiert die Datei noch nicht wird diese angelegt.
r+Öffnet eine schon existierende Datei zm Lesen und zum Schreiben.
w+Öffnet eine Datei zum Lesen und zum Schreiben. Existiert diese schon wird der Inhalt gelöscht. Existiert sie nicht, wird sie angelegt.
a+So wie "a", jedoch gilt eine Änderung des Dateizeigers nur für Lesezugriffe. Bei Schreibzugriffen wird immer am Ende anghängt.
 
tTextmodus:  Als Ende gilt das erste Vorkommen von CTRL-Z.
bBinärmodus: Das Ende ist beim letzten Zeichen erreicht.
 
Die Zusatzangaben b und t werden an den access-Buchstaben angehängt (rb, w+t, ...). In der Variable _fmode (definiert in der stdio.h) ist – abhängig vom Compiler – ein Defaultwert (meist t) angegeben.


Beispiel:

#include <stdio.h>
int main ()
{
    FILE *datei;
    datei = fopen("meinfile.txt","wt");
    if (datei==NULL) perror ("Datei konnte nicht geöffnet werden");
    else {
        fputs ("Beispiel wo geschrieben wird", datei);
        fclose (datei);
    }
    return 0;
}